Starter

Die Altersgruppe der 6–8-jährigen Jungen und Mädchen wird bei den Royal Rangers „Starter“ genannt. Bei ihnen dreht sich viel um Spiel und Spaß, aber auch insbesondere darum, die Natur kennenzulernen. Dies geschieht durch das praktische Erleben der Natur, Experimente und Spiele, die die Kinder ganz natürlich an die Natur und den Umgang mit ihr heranführen. Durch die kleineren und größeren Herausforderungen, die die Starter dabei miteinander erleben, wachsen sie so auch in ihrem Umgang miteinander. Freundschaft, Zusammenhalt und Teamfähigkeit sind Werte, die so gefördert und erlernt werden.
Bei den Startern gibt es sechs verschiedene Stufen, die aufeinander aufbauen. Jede Stufe hat ein Begleitheft, das ein Tier und sein Umfeld beschreibt. In diesem Heft werden themenorientierte Aufgaben gestellt. Wurden diese für die Stufe gelöst, erhält das Kind ein Abzeichen, das auf die Kluft aufgenäht wird.

Kundschafter

Kundschafter nennen wir die 9- bis 11-jährigen. Abenteuerliche und fantasievolle Gestaltung der Treffs, spielerische Herausforderung und Lernen für das Abenteuer, sowie die Teilnahme an Camps und Großcamps bestimmen die Arbeit in dieser Altersstufe. Auch hier gibt es wieder die Untergliederung in 4 verschiedene Stufen des Wachstumspfades: Beobachter, Entdecker, Forscher und Meister. Die Aufgaben zur Erreichung dieser Stufen stammen aus den Bereichen Pfadfinder- und Lagertechnik, Erste Hilfe und Bibel. Die soziale Verantwortung wird durch die unterschiedlichsten Dienste in der Gemeinde, im Stamm, zu Hause und an Mitmenschen eingeübt. Als Kundschafter darf man das für die Rangers typische Fahrtenhemd mit dem gelb-blauen Halstuch tragen.

Pfadfinder

In dieser Stufe sind die Jugendlichen 12 bis 14 Jahre alt. Gesteigerte Herausforderung, Vergrößerung des Aktionsradius und Entwicklung von Selbstständigkeit und Verantwortung durch aktive Beteiligung an Planung und Leitung einzelner Programmpunkte prägen die RR-Arbeit in diesem Alter. Neben den Camps bilden Haiks, Fahrten und Großfahrten einen neuen Schwerpunkt. Die Aufgaben zur Erreichung der drei Stufenziele in dieser Altersgruppe sind differenzierter und umfangreicher als in den vorangehenden Stufen und können je nach Interesse aus den Bereichen Sport, Technik, Naturkunde, Politik, Religion u.a. ausgewählt werden.

Pfadranger

Pfadranger nennen wir die 15- bis 17-jährigen Rangers. In diesem Alter wird projektorientiert und in zunehmendem Maße eigenverantwortlich gearbeitet, wobei der Dienst an den Mitmenschen, der Gesellschaft und der Gemeinde besondere Bedeutung findet. Soziale Projekte, sogenannte RIDEs (Ranger-im-Dienst-Einsätze), stellen eine echte Herausforderung für den Jugendlichen dar. Sie haben zum Ziel, Menschen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zu dienen. So kann z.B. ein internationaler 3-Sterne-RIDE die Jugendlichen nach Rumänien führen, um Bedürftige mit Hilfsgütern zu versorgen oder karitative und missionarische Einsätze in Kinderheimen durchzuführen. Unser Slogan „Wachsen durch Dienen“ hat zentrale Bedeutung für das Pfadrangerprogramm. Die höchste Auszeichung für Pfadrangers ist die Scout-Prüfung.